Geschichte

Im Jahr 2003 wurde der STV Uttwil aus den bestehenden Vereinen Damenriege und Turnverein Uttwil mit 26 Aktivmitgliedern gegründet.

Im Hinblick auf die Zukunft haben sich die beiden etablierten Vereine zu diesem Schritt entschlossen. Mit einem stärkeren Auftreten in der Öffentlichkeit und dem Ausschöpfen der bestehenden Ressourcen will der Verein sein Weiterbestehen auf einem guten Niveau sichern.
Beide Vereine konnten auf ein langjähriges und erfolgreiches Dasein zurückschauen. Da mit dem Wandel der Zeit die Aufgaben und Pflichten, besonders in der Vereinsführung, immer anspruchsvoller und vielschichtiger wurden, wollte man mit diesem Schritt eine tiefere Verankerung und eine breitere Verteilung der Aufgaben erwirken. Zudem wurden in verschiedenen Aufgaben, wie zu Beispiel bei der doppelt geführten Jugendarbeit diverse Synergien erkannt. So ist es denn auch nicht erstaunlich dass die „Kleinen“ den „Grossen“ vorgelebt haben wie es geht.

Bei allen Blicken in die Zukunft darf man nicht übersehen woher die beiden Vereine kommen und auf welche Leistungen sie zurückblicken dürfen.

Bei einer Gründung im Jahre 1912 konnte man aber schliesslich auch nicht damit rechnen, oder erwarten, dass man in der entfernten Zukunft die Turnhalle gemeinsam mit dem zarten Geschlecht teilen würde. So hiess zum Beispiel die 1927 gegründete Damenriege noch Töchterenriege und mit den Statuten war es nicht einvernehmlich einen Teamaerobic gemischt mit Männern zu gestalten.

Über die Jahre hinweg haben sich die beiden Vereine im Ort verwurzelt und sind aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken.